Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Smegma

1 Definition

Als Smegma bezeichnet man einen weißlichen Belag, der sich an prädilektierten Stellen des weiblichen und männlichen Genitale bildet. Er besteht aus Transsudat und abgeschilferten Epithelzellen, enthält jedoch, anders als früher geglaubt wurde, keinerlei Talg.[1]


Prädilektionsstellen sind:

2 Der Mythos von der Karzinogenität des Smegmas

Smegma ist nicht karzinogen (krebserregend).[2]

Lange Zeit hielt sich die in den 1930ern 1940ern von US-amerikanischen Beschneidungsbefürwortern, allen voran Abraham Ravich und Abraham Wolbarst verbreitete Mythos, dass Smegma durch die Wirkung des Mykobakteriums smegmatis in ein Karzinogen umgewandelt würde, welches für die Entstehung des Zervixkarzinoms und Peniskarzinoms ursächlich wäre.[2]

Diese Smegma-Krankheitstheorie wurde lange Zeit als medizinischer Fakt behandelt, ohne dass irgendein wissenschaftlicher Beweis für diese Hypothese vorgebracht wurde.[2] Tatsächlich haben mehrere klinischen Studien sowohl an Menschen als auch an Tieren eindeutig gezeigt, dass Smegma keinerlei karzinogene Wirkung besitzt.[3][4][5][6]

3 Referenzen

  1. Prakash S, Rao R, Venkatesan K, Ramakrishnan S. Sub-preputial wetness: its nature. Ann Natl Med Sci (India) 1982;18:109–12.
  2. 2,0 2,1 2,2 Van Howe RS, Hodges FM. The carcinogenicity of smegma: debunking a myth. J Eur Acad Dermatol Venereol 2006;20(9):1046-54.
  3. Roy A, Dutta K, Majumdar J et al. Cervical cytology screening in Calcutta and adjoining areas with special reference to carcinoma of the uterine cervix. Indian J Public Health 1990; 34: 98–106.
  4. Terris M, Wilson F, Nelson JH Jr. Relation of circumcision to cancer of the cervix. Am J Obstet Gynecol 1973; 117: 1056–1066.
  5. Pratt-Thomas HR, Heins HC, Latham E et al. The carcinogenic effect of human smegma: an experimental study. Cancer 1956; 9: 671–680.
  6. Reddy DG, Baruah IKSM. Carcinogenic action of human smegma. Arch Pathol 1963; 75: 414–420.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Klicken Sie hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (4.83 ø)
Teilen

8.282 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 43.962 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH