Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sinus coronarius

Synonym: Koronarvenensinus
Englisch: coronary sinus

1 Definition

Der Sinus coronarius bzw. Koronarvenensinus ist ein Zusammenfluss mehrerer Herzvenen, der venöses Blut in den rechten Vorhof leitet.

2 Anatomie

Der Sinus coronarius liegt auf der Rückfläche (Facies posterior) des Herzens. Er verläuft quer zur Herzachse im Sulcus zwischen dem linken Vorhof und dem linken Ventrikel. Seine Mündungsstelle ist das Ostium sinus coronarii, gleich oberhalb des septalen Segels der Trikuspidalklappe. Sie wird von einer kleinen Klappe, der Valvula sinus coronarii (Valvula Thebesii) verschlossen.

In den Sinus coronarius münden u.a. folgende Herzvenen:

Zwischen den Vena cardiaca magna und dem Sinus coronarius findet sich häufig eine weitere Venenklappe, die Vieussen-Klappe.

Tags: ,

Fachgebiete: Brusteingeweide

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

35 Wertungen (3.09 ø)

86.797 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: