Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schmerzskala

Definition

Mit einer Schmerzskala misst man die subjektive Schmerzstärke des Patienten. Gebräuchlich sind beispielsweise die visuelle Analogskala (VAS) und die numerische Rating-Skala (NRS).

NRS.jpg

Bei einer Schmerzskala kreuzt der Patient an, als wie stark er seine aktuellen Schmerzen empfindet. Dies kann wie oben dargestellt mit Hilfe von Zahlen geschehen (NRS), oder mit einer Linie (VAS).

VAS.jpg

Die oben abgebildete symbolische Ratingskala mit Smilies wird gerne bei Patienten eingesetzt, die des Lesens und Schreibens unkundig sind, beispielsweise bei Kindern.

Schmerzskalen werden besonders häufig in der Palliativmedizin und Tumorschmerztherapie eingesetzt, um den Therapieerfolg nachzuverfolgen und die Behandlung gegebenenfalls anzupassen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.5 ø)
Teilen

20.705 Aufrufe

userImage

Levan Manten schreibt seit dem 19.08.2012 im Flexikon, hat bereits 137 neue Artikel publiziert und 491 Artikeldetails verbessert.

Autor werden

Das Flexikon enthält bereits 41.508 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH