Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Schmerzreiz

Englisch: pain stimulus

1 Definition

Unter einem Schmerzreiz versteht man einen mechanischen, chemischen oder thermischen Reiz, der Schmerzen auslöst.

2 Notfallmedizin

Schmerzreize werden in der Notfallmedizin eingesetzt, um den Bewusstseinszustand eines Patienten zu prüfen. Dabei wird gezielt ein Schmerzreiz gesetzt und beobachtet, ob ein nicht ansprechbarer Patient auf diesen Reiz reagiert oder nicht, z.B. im Rahmen einer Alkohol- oder Drogenintoxikation. Je nach Reaktion des Betroffenen kann so die Tiefe der Bewusstseinsstörung eingeschätzt werden. Schmerzreize werden auch in Scoringverfahren eingesetzt, z.B. beim Glasgow Coma Score.

Aufgrund der teils unverhältnismäßigen Anwendung von Schmerzreizen, gerade durch Ersthelfer, ist die Maßnahme "Schmerzreiz setzen" fast vollständig aus den Empfehlungen zur Ersten-Hilfe verschwunden. Geht es nur um das Erwecken einer schlafenden oder leicht bewusstseinsgetrübten Person, reicht es häufig aus, kräftig an der Schulter zu rütteln.

In der professionellen Notfallmedizin findet der Schmerzreiz trotz unterschiedlicher Lehrmeinungen weiterhin noch eine rege Anwendung. Es wird i.d.R. aber darauf geachtet, den Schmerzreiz so zu setzen, dass Folgeverletzungen ausgeschlossen werden können.

3 Neurologie

Bei der neurologischen Untersuchung werden Schmerzreize gesetzt, um die Nozizeption eines Patienten zu testen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)
Teilen

573 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: