Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Radspeichenkern

1 Definition

Der Radspeichenkern ist eine Form des Zellkerns, die in Plasmazellen vorkommt und ein radartiges Aussehen präsentiert.

2 Morpholgie

Den Radspeichenkern zeichnet ein großes, zentral gelegenes Kernkörperchen (Nucleolus) aus, von dem strahlenförmig Euchromatin zu den Kernporen verläuft. Am Rand der Kernmembran findet sich wie ringförmig angeheftetes, substanzdichtes Heterochromatin. Die typische Form ist nicht immer ideal ausgeprägt.

Fachgebiete: Anatomie, Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.14 ø)
Teilen

7.073 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: