Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Prävalenz

Englisch: prevalence

1 Definition

Als Prävalenz bezeichnet man die Häufigkeit einer Krankheit oder eines Symptoms in einer Bevölkerung zu einem bestimmten Zeitpunkt.

2 Berechnung

Die Prävalenz ermittelt sich aus dem Quotienten aus der Anzahl der betroffenen Individuen in einer Population und der Anzahl aller Individuen dieser Population:

  • P = Mbetroffen/Mgesamt (P = Prävalenz, M = Menge)

Wird nur die Zahl der Neuerkrankten betrachtet, spricht man von Inzidenz.

3 Einteilung

Nach dem Zeitabschnitt, auf den sich die Prävalenz bezieht, kann man weiter unterscheiden in:

  • Periodenprävalenz: Die Prävalenz in einem bestimmten Zeitraum (z.B. 1 Jahr) oder als Lebenszeitprävalenz auf die gesamte Lebenszeit bezogen.
  • Punktprävalenz: die Prävalenz zu einem bestimmten Zeitpunkt (z.B. an einem bestimmten Stichtag)

Der Vergleich der Punktprävalenz zu verschiedenen Zeitpunkten eignet sich besser zur Beurteilung der epidemiologischen Dynamik einer Erkrankung als die Periodenprävalenz.

siehe auch: Vortestwahrscheinlichkeit, Positiver prädiktiver Wert, Negativer prädiktiver Wert

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

65 Wertungen (3.35 ø)
Teilen

266.008 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Sprache:
DocCheck folgen: