Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Polypragmasie

von griechisch: polipragmassía - "Vielgeschäftigkeit"

1 Definition

Als Polypragmasie bezeichnet man ein therapeutisches oder diagnostisches Vorgehen, das durch eine große Zahl verschiedener, unkoordinierter und oft sinnloser ärztlicher Maßnahmen gekennzeichnet ist.

2 Beispiele

Die Polypragmasie ist vor allem in der Arzneitherapie verbreitet. Hier führt sie zu einem exponentiell steigenden Risiko für Wechsel- und Nebenwirkungen - nach WHO-Definition ab etwa sechs Medikamenten pro Patient.

Ein besonderes Problem stellen dabei ältere und multimorbide Patienten dar. Bei ihnen werden die einzelnen Erkrankungen zwar evidenzbasiert behandelt, das sich ergebende pharmakologische Gesamtbild tritt jedoch oft in den Hintergrund. Mögliche Interaktionen sind dann nur schwer zu erkennen und zu kontrollieren.

siehe auch: Arzneimittelsicherheit

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4.46 ø)

23.692 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: