Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Poliklinik

von griechisch: polis - Stadt, kline - Bett, Liege, Lager
Englisch: outpatient's clinic, policlinic

1 Definition

Als Poliklinik bezeichnet man eine medizinische Einrichtung, die der ambulanten Versorgung von Patienten dient.

Eine Poliklinik kann entweder medizinischen Bereichen einer Universitätsklinik angegliedert sein, oder privat durch selbstständige Ärzte bzw. Betreiber unterhalten werden (vgl. Medizinisches Versorgungszentrum).

2 Polikliniken in der DDR

In der ehemaligen DDR waren Polikliniken eine weitverbreitete Form der ambulanten ärztlichen Versorgung. Die Polikliniken hatten in der ehemaligen DDR klinikähnliche Strukturen. Sie waren aber in den meisten Fällen nicht an Krankenhäuser angegliedert. In den Polikliniken arbeiteten die verschiedensten Fachdisziplinen, z.B. Allgemeinmediziner, Chirurgen, Gynäkologen und Ophthalmologen, unter einem Dach zusammen.

Nach der Wiedervereinigung wurde das Gesundheitssystem der ehemaligen BRD vollständig übernommen und die Polikliniken geschlossen. Die Gebäude blieben größtenteils erhalten. Dort entstanden dann meist getrennte Arztpraxen, wie es in Ärztehäusern der Fall ist.

Tags:

Fachgebiete: Gesundheitswesen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2.67 ø)

15.776 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: