Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Plazentagängig

1 Definition

Als plazentagängig bezeichnet man Substanzen (z.B. Medikamente), welche die Plazentaschranke passieren können, d.h. über die Plazenta von der Mutter auf das Kind übergehen.

2 Hintergrund

Die meisten kleinmolekularen Wirkstoffe (z.B. Paracetamol) sind plazentagängig.

Tags:

Fachgebiete: Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (1.67 ø)

2.094 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: