Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Plasmazytoide dendritische Zelle

Synonym: pDC
Englisch: plasmacytoid dendritic cell

1 Definition

Plasmazytoide dendritische Zellen sind Zellen des unspezifischen Immunsystems, die im Blut zirkulieren und in peripheren lymphatischen Organen vorkommen.

2 Hintergrund

Plasmazytoide dendritische Zellen stellen weniger als 0,4% der mononukleären Zellen des peripheren Blutes (PBMC). Sie exprimieren beim Menschen die Oberflächenmerkmale CD123, BDCA-2 (CD303) und BDCA-4 (CD304). Von normalen dendritischen Zellen und Monozyten unterscheiden sie sich dadurch, dass sie weder CD11c, noch CD14 exprimieren.

Als Teil des unspezifischen Immunsystems besitzen plasmazytoide dendritische Zellen die Toll-like Rezeptoren 7 und 9. Wenn sie stimuliert werden, produzieren sie große Mengen Interferon vom Typ I, vor allem Interferon-alpha und Interferon-beta, die unter anderem antivirale Wirkungen haben.

3 Klinik

Bei chronischen HIV- oder HCV-Infektionen ist die Zahl der zirkulierenden pCD vermindert.

Fachgebiete: Immunologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2 ø)
Teilen

6.930 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: