Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Piretanid

Handelsnamen: Arelix®, Trialix®
Englisch: piretanide

1 Definition

Piretanid ist ein Arzneistoff aus der Wirkstoffgruppe der Schleifendiuretika mit diuretischer und antihypertensiver Wirkung. Es wird u.a. bei arterieller Hypertonie eingesetzt und dabei häufig mit einem ACE-Hemmer (z.B. Ramipril) kombiniert.

2 Chemie

Es handelt sich um ein Sulfonamid mit drei Benzolringen im Grundgerüst. Piretanid hat die Summenformel C17H18N2O5S und eine molare Masse von 362,40 g/mol. Die offizielle chemische Bezeichnung (IUPAC-Name) ist 3-(Aminosulfonyl)-4-phenoxy-5-pyrrolidin-1-ylbenzoesäure.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

Bei Zimmertemperatur liegt Piretanid als weiß-gelblicher, pulverförmiger Feststoff vor. Die Löslichkeit in Wasser ist sehr schwach. Das Molekül besitzt eine molare Masse von 362.40 g/mol.

3 Industrielle Darstellung

4 Wirkungsmechanismus

Piretanid besitzt eine sehr stark hemmende Wirkung auf den Na-K-2Cl-Cotransporter an der Henle'schen Schleife. Dadurch wird die Natrium-Rückresorption und damit die Harnkonzentration vermindert. Gleichzeitig entsteht eine blutdrucksenkende Wirkung.

5 Pharmakokinetik

Das Schleifendiuretikum wird zu fast 90 % vom Organismus aufgenommen und fast vollständig an Plasmaproteine gebunden im Blutkreislauf transportiert. Bei physiologischer Nierenfunktion liegt die Halbwertszeit bei ein bis zwei Stunden. Liegt eine Niereninsuffizienz vor, kann sie bis auf Werte von neun bis zehn Stunden ansteigen. Die Ausscheidung erfolgt ohne vorherigen Metabolismus über die Niere.

6 Indikationen

7 Darreichungsform

Die Applikation erfolgt oral in Form von Tabletten.

8 Nebenwirkungen

9 Wechselwirkungen

Vorsicht ist weiterhin bei der gleichzeitigen Einnahme von Medikamenten mit Einfluss auf das QT-Intervall und bei Muskelrelaxantien (v. a. Curare) geboten

10 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)
Teilen

3.385 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: