Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Notfallkoffer

1 Definition

Ein Notfallkoffer ist ein Koffer, der in Rettungsmitteln (Rettungswagen, Krankentransportwagen, etc.) von professionellen Helfern (Rettungssanitäter, Rettungsassistent, Notarzt) mitgeführt wird und Materialien, sowie Medikamente für medizinische Notfälle beinhaltet.

2 Füllung

In einem Notfallkoffer sind Materialien für Diagnose und Therapie medizinischer Notfälle enthalten. Er enthält wesentlich mehr Hilfsmittel als ein Erste-Hilfe-Koffer (vgl. Verbandkasten).

Je nach Einsatzgebiet und Benutzer sind Notfallkoffer unterschiedlich bestückt. Ein Notfallkoffer enthält typischerweise Material für

Es gibt genormte Ausstattungen für Notfallkoffer mit einer bestimmten Mindestausrüstung z.B.:

  • Notfall-Arztkoffer nach DIN 13232
  • Notfall-Arztkoffer für Säuglinge und Kleinkinder nach DIN 13233

Darauf aufbauend gibt es zahlreiche empfohlene Ausstattungsvarianten, wie z.B. den Ulmer Notfallkoffer.

Notfallkoffer in Arzt- oder Zahnarztpraxen sind meist weniger umfangreich bestückt als Notfallkoffer im Rettungsdienst. Auch ist es möglich, dass der Inhalt auf ein Set von zwei Notfallkoffern aufgeteilt ist. Desweiteren gibt es Notfalltaschen und Notfallrucksäcke.

3 Links

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

6 Wertungen (4 ø)
Teilen

27.925 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: