Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Nervi splanchnici pelvici

Englisch: pelvic splanchnic nerves

1 Definition

Die Nervi splanchnici pelvici führen parasympathische Fasern aus S2 bis S4. Sie haben ihre Ursprungsneuronen im Seitenhorn dieser Rückenmarkssegmente und ziehen zum Plexus hypogastricus inferior, wo sie auf das 2. Neuron umgeschaltet werden. Sie innervieren die Becken- und Genitalorgane und werden deshalb auch als Nervi erigentes geführt.

2 Anatomie

Die Nervi splanchnici pelvici sind die einzigen parasympathischen Nervi splanchnici. Sie steuern unter anderem die Defäkation, die Miktion (Blasenentleerung), die Erektion und die Ejakulation. Sie verlaufen in der selben Region wie die Nervi splanchnici sacrales, die für die sympathische Innervation der Beckenorgane verantwortlich sind.

Besondere Bedeutung kommt den Nerven im Bereich des Cannon-Böhm-Punkt zu, wo sie die parasympathische Innervation des Colons vom Nervus vagus, welche an diesem Punkt endet, übernehmen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.07 ø)
Teilen

31.078 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: