Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Musculus digastricus

von griechisch: δίς ("dis") - zweifach, doppelt und lateinisch: gaster - Bauch
Synonyme: zweibäuchiger Muskel, Musculus biventer mandibulae (obsolet)
Englisch: digastricus, digastric muscle

1 Definition

Der Musculus digastricus ist ein Skelettmuskel mit zwei Muskelbäuchen, die durch eine Zwischensehne verbunden sind. Er gehört zur suprahyalen Muskulatur.

2 Verlauf

Beim Musculus digastricus unterscheidet man einen vorderen (Venter anterior) und einen hinteren Muskelbauch (Venter posterior).

3 Ursprung

Der Ursprung des kleineren Venter anterior ist die Fossa digastrica des Unterkieferknochens (Mandibula) in der Nähe der Symphyse. Von hier zieht der Muskelbauch nach posterior und superior.

Der Ursprung des größeren Venter posterior ist die Incisura mastoidea des Schläfenbeins (Os temporale). Von hier zieht der Muskelbauch nach anterior und inferior.

4 Ansatz

Der gemeinsame Ansatz beider Muskelbäuche ist die angerundete Zwischensehne des Muskels, die den Musculus stylohyoideus perforiert. Sie ist durch ein ringförmiges Band am Zungenbein fixiert.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

5 Innervation

Die Innervation des Venter anterior erfolgt durch den Nervus mylohyoideus aus dem dritten Trigeminusast (Nervus V3), die Innervation des Venter posterior erfolgt durch den Ramus digastricus des Nervus facialis.

6 Funktion

Der Musculus digastricus ist am Schluckvorgang beteiligt, indem er das Zungenbein hebt bzw. fixiert. Ferner wirkt er bei der Kieferöffnung mit.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.35 ø)
Teilen

63.969 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Sprache:
DocCheck folgen: