Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Molekularbiologie

Englisch: molecular biology

1 Definition

Die Molekularbiologie ist ein Teilgebiet der Biologie, das sich mit den molekularen Grundlagen der Nukleinsäuren (DNA, RNA), sowie ihrer Replikations- und Translationsmechanismen beschäftigt.

siehe auch: Molekulargenetik

2 Medizinische Relevanz

Medizinisch bedeutsame Forschungsgebiete sind

3 Beispiele molekularbiologischer Methoden

4 Geschichtliches

Obwohl in Naturwissenschaften derartige Definitionen (eigentlich) nicht existieren, publizierte Francis Crick 1958 das zentrale Dogma der Molekularbiologie, das über den möglichen Informationsfluss zwischen Biopolymeren informiert. Die von Crick festgelegte Hypothese besagt:

  • Original: "Once (sequential) information has passed into protein it cannot get out again."
  • Übersetzung: "Es kann keine sequenzielle Information von Protein zu Protein oder zu Nukleinsäure übertragen werden."

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4 ø)
Teilen

20.484 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: