Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Minoxidil

Handelsnamen: Neocapil, Alopexy, Lonolox, Loniten, Regaine
Synonyme: Minoxidilum, 2,6-Diamino-4-piperidino pyrimidin-1-oxid, 6-Piperidinopyrimidin- 2,4-diamin-3-oxid
Englisch: minoxidile

1 Definition

Minoxidil ist ein antihypertonisch wirkendes Arzneimittel, das in der pharmakologischen Therapie der arteriellen Hypertonie und der Androgenetischen Alopezie angewendet wird.

2 Chemie

Es handelt sich bei dem Minoxidil um ein Derivat von Kopexil. Die chemische Summenformel des Antihypertonikums lautet:

  • C9H15N5O

Bei Zimmertemperatur liegt das Molekül als weißes, kristallines Pulver vor. Der Schmelzpunkt liegt bei rund 250 °C. In Wasser ist Minoxidil schwer löslich.

3 Anwendung

4 Anwendungsgebiete

5 Wirkungsmechanismus

6 Nebenwirkungen

7 Wechselwirkungen

Die gleichzeitige Einnahme von Alphablockern kann zu Störungen der Orthostase führen.

8 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

38 Wertungen (3.11 ø)

25.819 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: