Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Maurice Hugh Frederick Wilkins

Definition

Maurice Hugh Frederick Wilkins war ein 1916 in Neuseeland geborener Naturwissenschaftler. Zusammen mit Rosalind Franklin gelang ihm im Jahr 1953 durch das Anfertigen von Röntgenstrukturaufnahmen der Einblick in Aufbau und Struktur der DNA. Die Arbeiten von Wilkins waren ein Grundstein für die später durch Watson und Crick erfolgte Strukturaufklärung der DNA.

1962 erhielt Wilkins für seinen Beitrag zur Aufklärung der DNA-Struktur den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin. Er starb 2004.

Fachgebiete: Medizingeschichte

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3 ø)
Teilen

2.102 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: