Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Malat-Dehydrogenase

Englisch: malate dehydrogenase

1 Definition

Malat-Dehydrogenasen, kurz MDHs, sind Enzyme, die Malat unter Verbrauch von NAD+ zu Oxalacetat dehydrieren. Sie gehören zu den Oxidoreduktasen.

2 Biochemie

Der Mensch besitzt zwei Isoformen der Malat-Dehydrogenease:

  • Die zytosolische MDH, auch Malat-Dehydrogenase 1 oder MDHC genannt, katalysiert einen Schritt im Malat-Aspartat-Shuttle, der außerhalb der Mitochondrien stattfindet. Sie oxidiert NADH + H+ zu NAD+ bei gleichzeitiger Reduktion von Oxalacetat zu Malat.
  • Die mitochondriale MDH, auch Malat-Dehydrogenase 2 oder MDHM genannt, katalysiert einen Reaktionsschritt im Citratzyklus, ist aber ebenfalls am Malat-Aspartat-Shuttle beteiligt. Beim Malat-Aspartat-Shuttle führt sie NAD+ zu NADH + H+ zurück, während gleichzeitig Malat zu Oxalacetat oxidiert wird.

Malat-Dehydrogenasen agieren reversibel, das heißt sie können auch die Reduktion von Oxalacetat zu Malat katalysieren. Pflanzen besitzen ein zusätzliches Isoenzym, das am Glyoxylatzyklus beteiligt ist.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

2.438 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: