Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Lifestyle-Medikament

Englisch: lifestyle drug

1 Definition

Ein Lifestyle-Medikament ist ein Arzneimittel, das primär nicht der Bekämpfung einer Erkrankung, sondern der Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit oder des allgemeinen Wohlbefindens dient.

2 Hintergrund

Die Abgrenzung zwischen einem "richtigen" Medikament und einem Lifestyle-Medikament ist unscharf und nicht zuletzt abhängig von der genauen Indikation. Zum Beispiel gelten Arzneimittel gegen erektile Dysfunktion (ED) bei Patienten ohne Erektionsstörungen als Lifestyle-Medikament, bei Patienten mit krankheitsbedinger ED (z.B. bei Diabetikern) als Therapeutika. Die Differenzierung ist damit mindestens ebenso problematisch wie die zwischen den Begriffen "Befindlichkeitsstörung" und "Krankheit".

Eine indirekte Festlegung, welche Arzneimittel als Lifestyle-Medikamente gelten, erfolgte durch die Bestimmungen des GKV-Modernisierungsgesetzes, die im § 34 SGB V u.a. folgende Regelung treffen:

"Von der Versorgung sind außerdem Arzneimittel ausgeschlossen, bei deren Anwendung eine Erhöhung der Lebensqualität im Vordergrund steht. Ausgeschlossen sind insbesondere Arzneimittel, die überwiegend zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, der Anreizung sowie Steigerung der sexuellen Potenz, zur Raucherentwöhnung, zur Abmagerung oder zur Zügelung des Appetits, zur Regulierung des Körpergewichts oder zur Verbesserung des Haarwuchses dienen."

Damit wird deutlich, dass die Einordnung eines Arzneimittels als Lifestyle-Medikament auch von gesundheitspolitischen Überlegungen abhängig ist - vor allem im Hinblick auf eine Kostenübernahme durch die GKV.

3 Wirkstoffe

Als Lifestyle-Medikamente können vor dem Hintergrund der oben angeführten Überlegungen unter anderem folgende Arzneimittelgruppen gelten:

Im weiteren Sinn können auch hochdosierte Mineralstoff- und Vitaminpräparate als Lifestyle-Medikamente gelten, obwohl es sich hier nicht um Arzneimittel, sondern um Nahrungsergänzungsmittel handelt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (4.45 ø)

15.440 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: