Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Kocher-Manöver

nach Theodor Kocher (1841–1917), Schweizer Chirurg
Englisch: Kocher maneuver

Definition

Als Kocher-Manöver bezeichnet man das Lösen der fetalen Verwachsungen des Zwölffingerdarms (Duodenum) von der Bauchwand und vom Retroperitoneum.

Fachgebiete: Viszeralchirurgie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (2.07 ø)
Teilen

25.672 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: