Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kanülensammler

Synonym: Kanülenabwurfbox

1 Definition

Als Kanülensammler bezeichnet man einen Behälter, in den gebrauchte Kanülen, Einwegspritzen, Skalpelle, geöffnete Glasampullen und andere spitze oder scharfe medizinische Arbeitsmittel mit Verletzungspotential oder Kontamination mit Blut entsorgt werden.

2 Hintergrund

Gebrauchte Kanülen, Spritzen etc. dürfen nicht offen herumliegen oder in den normalen Müll entsorgt werden, da sich Personen daran verletzten könnten. Auch können durch Blut an den gebrauchten Kanülen Erreger von lebensgefährlichen Infektionskrankeiten, wie HIV (AIDS) oder Hepatitisviren übertragen werden.

Aus Sicherheitsgründen sind daher - entsprechend der technischen Regeln für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA) - spezielle Kanülensammler (z.B. Medibox®) zum Abwurf der genannten medizinischen Arbeitsmittel vorgeschrieben.

Kanülensammler verfügen über feste Wände, welche von den Kanülen nicht durchstoßen werden können, sowie eine spezielle Abstreifvorrichtung für einen leichten Abwurf von Kanülen in den Behälter. Eine integrierte Verschlußkappe sichert einen irreversiblenVerschluss des vollen Behälters. Ist der maximal zulässige Füllstand erreicht, muss der Kanülensammler sicher verschlossen und Richtlinien-entsprechend entsorgt werden.

3 Einsatzort

Kanülensammler sind überall dort zu finden, wo Kanülen, Einwegspritzen, Skalpelle, geöffnete Glasampullen etc. zum Einsatz kommen, zum Beispiel an folgenden Orten:

Kanülensammler sind in Deutschland meist gelbfarbig und in unterschiedlichen Größen erhältlich. Geprüfte Abwurfboxen müssen das TÜV-/GS-Siegel tragen.

Tags: , ,

Fachgebiete: Allgemeinmedizin, Hygiene

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)
Teilen

4.549 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 42.312 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH