Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Indapamid

Synonyme: Indapamid-Hemihydrat u.a.
Handelsnamen: PRETERAX®N u.a.
Englisch: indapamide

1 Definition

Indapamid ist ein Wirkstoff aus der Klasse der Diuretika, das alleine oder in Kombination mit ACE-Hemmern als Antihypertensivum eingesetzt wird.

2 Chemie

Indapamid hat die Summenformel C16H16ClN3O3S und eine molare Masse von 365,84 g/mol.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Indikationen

Indapamid ist im Rahmen der Therapie der Hypertonie indiziert. Aufgrund der diuretischen Wirkung des Arzneistoffes wird Indopamid zudem bei Ödemen eingesetzt.

4 Applikationsformen

Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten appliziert.

5 Pharmakokinetik

Im Blut liegt der Wirkstoff zu 71-79% an Plasmaproteine gebunden vor. Die Metabolisierung erfolgt hepatisch. Die Plasmahalbwertszeit von Indapamid beträgt durchschnittlich 16,5 Stunden. Anschließend wird der Arzneistoff zu 70% renal und ca. 20% über den Stuhl eliminiert.

6 Wirkmechanismus

Indapamid hemmt im distalen Tubulus der Niere den NaCl-Cotransporter. Durch die erhöhte Wasser-Elektrolyt-Elimination wird das Blutvolumen reduziert und der Blutdruck gesenkt. In hohen Dosen wirkt Indapamid kaliuretisch.

7 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

8 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.6 ø)
Teilen

21.545 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: