Vom 23. bis 31. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Summer Break

Liebe Autoren,

es ist wahr: Wir sind an den Strand gefahren und machen mal eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 23. bis 31. Juli 2016 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 01. August kann wieder mit voller Kraft geschrieben werden.

Unser Tipp: Geht auch mal schwimmen. Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn Ihr wieder kommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Ikterus

Synonym: Gelbsucht, Gallsucht
Englisch: jaundice

1 Definition

Als Ikterus bezeichnet man eine Gelbfärbung der Haut, Schleimhäute und innerer Organe infolge einer Hyperbilirubinämie. Sichtbar wird der Ikterus in der Regel ab einer Bilirubinkonzentration von 2 mg/dl. Bei Gelbfärbung und einer Bilirubinkonzentration zwischen 1 und 2 mg/dl spricht man von einem Subikterus.

2 Symptome

Symptome des Ikterus sind die Gelbfärbung von Haut und Schleimhäuten sowie von Körperflüssigkeiten und Organen - besonders früh äußert sich dies in der Gelbfärbung der Lederhaut (Sklera) der Augen. Ursache für die Gelbfärbung ist ein Austritt des Gallenfarbstoffs Bilirubins aus dem Blut in die verschiedenen Körpergewebe. Die Intensität des Ikterus wird von der Bilirubinproduktion, sowie der Bilirubin-Ausscheidung über die Niere bestimmt.

3 Einteilung des Ikterus

3.1 Prähepatischer Ikterus

Der prähepatische Ikterus entsteht durch einen vermehrten Anfall von Bilirubin im Blut, z.B. im Rahmen einer massiven Hämolyse.

3.2 Hepatischer Ikterus

Beim hepatischen Ikterus wird Bilirubin von den Leberzellen nicht mehr oder nur noch vermindert aufgenommen. Ursache hierfür können Medikamente (z.B. Kontrastmittel) oder eine Schädigung der Leberzelle selbst sein.

3.3 Posthepatischer Ikterus

Ein posthepatischer Ikterus tritt aufgrund von Störungen des Gallenabflusses (Cholestase) auf. Eine Sonderform stellt hier das Mirizzi-Syndrom dar.

4 Ursachen

5 Differentialdiagnose

  Ikterus prähepatisch intrahepatisch posthepatisch/
cholestatisch
Indirektes Bilirubin erhöht normal bis erhöht normal
Direktes Bilirubin normal erhöht erhöht
Transaminasen
(AST, ALT)
normal stark erhöht erhöht
Cholestaseparameter
(AP, Gamma-GT)
normal erhöht stark erhöht
Urinfarbe normal dunkel dunkel
Urobilinogen im Urin erhöht erhöht -
Stuhlfarbe normal normal bis hell hell

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

54 Wertungen (3.02 ø)
Teilen

217.301 Aufrufe

DocCheck folgen: