Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Hypoventilation

Englisch: hypoventilation

1 Definition

Als Hypoventilation bezeichnet man eine pathologische Verminderung der normalen Lungenbelüftung.

Der Begriff wird häufig synonym mit dem Fachterminus "Atemdepression" verwendet, wobei "Hypoventilation" eine eingeschränkte Lungenbelüftung bezeichnet, "Atemdepression" eher eine Beeinträchtigung der Atemsteuerung.

2 Pathophysiologie

Der pulmonale Gasaustausch ist eingeschränkt, wodurch es zu Hyperkapnie, Hypoxämie und respiratorischer Azidose kommt. Die respiratorische Azidose entsteht dadurch, dass die CO2-Abatmung kleiner ist als die Produktion, was den arteriellen CO2-Partialdruck im Blut erhöht.

3 Ursachen

Als Ursachen einer Hypoventilation kommen unter anderem in Frage:

Fachgebiete: Physiologie, Pneumologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (3.14 ø)
Teilen

52.127 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: