Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Hyperpigmentierung

(Weitergeleitet von Hyperpigmentation)

Synonyme: Hyperpigmentation, Chloasma, Melasma
Englisch: hyperpigmentation

1 Definition

Als Hyperpigmentierung bezeichnet man eine vermehrte Pigmentierung (Färbung) eines Gewebes, in erster Linie eine vermehrte Pigmentierung der Haut.

2 Ursachen

Einer Hyperpigmentierung liegt die gesteigerte Synthese des Pigments Melanin durch die Melanozyten zugrunde. Sie kann lokalisiert oder generalisiert auftreten.

2.1 Generalisierte Hyperpigmentierung

Ein generalisierte Hyperpigmentierung trifft man zum Beispiel bei Systemerkrankungen wie Morbus Addison oder bei neurokutanen Syndromen (z.B. Bogaert-Divry-Syndrom) an.

2.2 Lokalisierte Hyperpigmentierung

Lokalisierte Hyperpigmentierungen der Haut können durch folgende Ursachen ausgelöst werden:

Lokalisierte Hyperpigmentierungen tauchen auch im Rahmen vieler Hauterkrankungen auf, zum Beispiel degenerativ bedingt oder auch postläsional bzw. postinflammatorisch:

Eine weitere mögliche Ursache von Hyperpigmentierungen sind Traumen oder medizinische Eingriffe, wie

Hinweis: Viele der oben genannten Ursachen können auch eine verminderte Pigmentierung (Hypopigmentierung) auslösen.

Tags: , ,

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.57 ø)
Teilen

45.310 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: