Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Gynäkomastie

Englisch: gynecomastia

1 Definition

Unter einer Gynäkomastie versteht man die ein- oder beidseitige Vergrößerung der männlichen Brustdrüsen. Das abnorme Wachstum geht vom Drüsenkörper aus.

2 Einteilung

Man unterscheidet:

Eine falsche Gynäkomastie tritt als Begleiterscheinung einer Adipositas auf und wird auch als Adipomastie bezeichnet..

3 Ursachen

Die Ursachen einer Gynäkomastie sind vielfältig. Physiologisch ist eine Gynäkomastie bei Neugeborenen, während der Pubertät und bei älteren Männern. Als pathologische Ursachen kommen unter anderem in Frage:

3.1 Chronische Erkrankungen

3.2 Androgenmangel

3.3 Östrogenüberschuss

3.4 Medikamente

Fachgebiete: Allgemeinmedizin, Chirurgie

Warum kann eine Gynäkomastie sowohl beid- wie auch einseitig vorkommen? Es ist doch eigentlich ein systemisches Problem (Östrogenüberschuss, Androgenmangel, Medikamentenwirkung,...), sollte es also nicht generell immer beide Brustdrüsen betreffen?...
#1 am 13.03.2016 von Martin Josuweit (Heilpraktiker)

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (2.9 ø)
Teilen

60.807 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: