Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Guyon-Loge

nach Jean Félix Guyon (1831-1920), französischer Chirurg
Synonyme: Canalis ulnaris, Loge de Guyon, ulnarer Hohlhandkanal

1 Definition

Als Guyon-Loge bezeichnet man eine anatomische Loge für den Nervus ulnaris und die Arteria ulnaris im Bereich des Handgelenks.

2 Anatomie

Die Guyon-Loge wird von folgenden Strukturen begrenzt:

3 Klinik

Aufgrund der beengten anatomischen Verhältnisse kann es bei mechanischer Überbeanspruchung des Handgelenks (z.B. beim Fahrradfahren) zu Kompressionen des Nervus ulnaris kommen. Erste Symptome des sogenannten Loge-de-Guyon-Syndroms sind Parästhesien im Bereich des kleinen Fingers. Bei langanhaltender Schädigung können aber auch motorische Ausfälle insbesondere der Musculi interossei auftreten.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

31 Wertungen (4.19 ø)

68.079 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: