Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Glutathion-Peroxidase

Englisch: glutathione peroxidase

1 Definition

Die Glutathion-Peroxidase ist eine in den Erythrozyten vorkommende Peroxidase, also ein Enzym, welches Wasserstoffperoxid als Substrat verwendet.

2 Reaktion

Die Glutathion-Peroxidase katalysiert die Reduktion von H2O2 bei gleichzeitiger Oxidation von Glutathion:

2 Glutathion-SH + H2O2 -> Glutathiondisulfid + 2 H2O

Coenzym der Reaktion ist das Spurenelement Selen.

3 Medizinische Bedeutung

Wasserstoffperoxid ist ein toxischer Stoff, der die Erythrozyten schädigen kann. Durch die Reduktion wird er unschädlich gemacht. Liegt nun eine verringerte Aktivität der Glutathion-Peroxidase oder ein angeborener Mangel an Enzym vor, so werden vermehrt Erythrozyten geschädigt und es kommt zu einer hämolytischen Anämie. Ein angeborener Mangel wird immer autosomal-rezessiv vererbt.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Hämatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.11 ø)
Teilen

19.741 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: