Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

GK2 - Infektionserreger mit Resistenzen gegen bestimmte Antibiotika oder Chemotherapeutika

1 Einleitung

Die folgende Auflistung enthält die im GK2 des IMPP bzw. im ICD-10 aufgeführten Krankheitsbilder der "Infektionserreger mit Resistenzen gegen bestimmte Antibiotika oder Chemotherapeutika".

2 Hinweis

Die ICD-Hauptgruppen des GK2 wurden hier weiter aufgeschlüsselt, um die dahinter stehenden, einzelnen Krankheitsbilder bzw. -bezeichnungen aufzudecken. Es wird keine Aussage darüber getroffen, welche Relevanz ihnen das IMPP jeweils zuweist.

Im Textkasten "Essentielle Lernthemen" werden jedoch häufiger vom IMPP abgefragte Themen zusammengestellt, um den Blick des Lernenden für das Wesentliche zu schärfen.

3 Krankheitsbilder

Der Systematik der ICD-10 folgend, gehen folgende Krankheitsbilder in den Gegenstandskatalog ein. Relevante Artikel aus dem Flexikon sind mit Verweisen versehen.

Die weitere Unterteilung erfolgt der Systematik des ICD-10 folgend in die Untergruppen U80-U85.

3.1 U80 Erreger mit bestimmten Antibiotikaresistenzen, die besondere therapeutische oder hygienische Maßnahmen erfordern

Nach ICD-10 werden unterschieden:

  • U80.0 - Staphylococcus aureus mit Resistenz gegen Oxacillin, Glykopeptid-Antibiotika, Chinolone, Streptogramine oder Oxazolidinone
    • Staphylococcus aureus mit Resistenz gegen Methicillin
  • U80.1 - Streptococcus pneumoniae mit Resistenz gegen Penizillin, Oxacillin, Makrolid-Antibiotika, Oxazolidinone oder Streptogramine
  • U80.2 - Enterococcus faecalis mit Resistenz gegen Glykopeptid-Antibiotika, Oxazolidinone, oder mit High-Level-Aminoglykosid-Resistenz
  • U80.3 - Enterococcus faecium mit Resistenz gegen Glykopeptid-Antibiotika, Oxazolidinone, Streptogramine, oder mit High-Level-Aminoglykosid-Resistenz
  • U80.4 - Escherichia, Klebsiella und Proteus mit Resistenz gegen Chinolone, Carbapeneme, Amikacin, oder mit nachgewiesener Resistenz gegen alle Beta-Lactam-Antibiotika [ESBL-Resistenz]
  • U80.5 - Enterobacter, Citrobacter und Serratia mit Resistenz gegen Carbapeneme, Chinolone oder Amikacin
  • U80.6 - Pseudomonas aeruginosa und andere Nonfermenter mit Resistenz gegen Carbapeneme, Chinolone, Amikacin, Ceftazidim oder Piperacillin/Tazobactam
  • U80.7 - Burkholderia und Stenotrophomonas mit Resistenz gegen Chinolone, Amikacin, Ceftazidim, Piperacillin/Tazobactam oder Cotrimoxazol

3.2 U81 Bakterien mit Multiresistenz gegen Antibiotika

Die Untergruppe U81 umfasst die Bakterien mit Multiresistenzen, das heißt es ist nur noch eine Sensitivität gegen nicht mehr als zwei Antibiotika-Substanzgruppen nachweisbar.

Eine weitere Unterteilung nach ICD-10 entfällt.

3.3 U82 Mykobakterien mit Resistenz gegen Antituberkulotika (Erstrangmedikamente)

Nach ICD-10 werden unterschieden:

  • U82.0 - Mycobacterium tuberculosis mit Resistenz gegen ein oder mehrere Erstrangmedikamente
  • U82.1 - Multi-Drug Resistant Tuberculosis [MDR-TB]
  • U82.2 - Atypische Mykobakterien oder Nocardia mit Resistenz gegen ein oder mehrere Erstrangmedikamente

3.4 U83 Candida mit Resistenz gegen Fluconazol oder Voriconazol

Die Untergruppe U83 umfasst Candida mit Resistenzen gegen Antimykotika.

Eine weitere Unterteilung nach ICD-10 entfällt.

3.5 U84 Herpesviren mit Resistenz gegen Virustatika

Eine weitere Unterteilung nach ICD-10 entfällt.

3.6 U85 Humanes Immundefizienz-Virus mit Resistenz gegen Virustatika oder Proteinaseinhibitoren

Die Untergruppe U85 umfasst die Resistenzen des HI-Virus, einschließlich der Typen HIV-1 und HIV-2.

Eine weitere Unterteilung nach ICD-10 entfällt.

Siehe auch: FlexiReader: GK2 - Das Hammerexamen

Tags: , , , , , , ,

Fachgebiete: Medizinstudium

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

6.292 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: