Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Furosemid

Handelsnamen: Lasix® u.v.m.
Englisch: furosemide, frusemide

1 Definition

Furosemid ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Schleifendiuretika.

2 Chemie

Furosemid ist ein Sulfonamidderivat, genauer gesagt ein Sulfamylbenzenderivat der Anthranilsäure. Furosemid hat die Summenformel C12H11ClN2O5S und eine molare Masse von 330,75 g/mol.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Indikationen

Furosemid ist ein stark wirksames Diuretikum, das zum Ausschwemmen von Ödemen dient. Es wird unter anderem eingesetzt bei

Bei Aszites sollte bevorzugt der Aldosteronantagonist Spironolacton eingesetzt werden.

4 Pharmakologie

Furosemid wirkt überwiegend im aufsteigenden Schenkel der Henle-Schleife und hat ebenfalls eine geringe Aktivität im proximalen Tubulus. Die Substanz ist bei Alkalose, Azidose und verminderter glomerulärer Filtration wirksam.

Der genaue Wirkungsmechanismus von Furosemid ist noch nicht vollständig geklärt. Furosemid wirkt wahrscheinlich am Natrium-Kalium-2Chlorid-Cotransportsystem (Na-K-2Cl-Cotransporter) und hemmt hier kompetitiv den Chloridtransport und indirekt die Natrium- und Kaliumreabsorption.

Der diuretische Effekt, der nach einer i.v. Gabe sofort eintritt, basiert vermutlich auch auf einer Steigerung der Nierendurchblutung.

Für chronische Zustände wird Furosemid oral verabreicht. Für Notfälle wie Lungenödeme appliziert man Furosemid wegen der schnellen Wirkung intravenös.

5 Unerwünschte Wirkungen

Die häufigste und potenziell lebensgefährliche Nebenwirkung von Furosemid ist die Hypokaliämie. Deswegen wird Furosemid oft direkt mit Kaliumpräparaten zusammen appliziert und/oder das Serumkalium engmaschig kontrolliert.

Weitere Nebenwirkungen sind u.a.::

6 Wechselwirkungen

Interaktionen bestehen u.a. mit folgenden Medikamenten:

7 Kontraindikation

8 Rechtliches

Furosemid ist in Deutschland in Form von Tabletten und Injektionslösungen zu i.v.- und i.m.-Applikation erhältlich. Furosemid ist rezeptpflichtig.

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

51 Wertungen (2.61 ø)
Teilen

145.152 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: