Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: ZNS (10)

FlexiQuizzes: ZNS
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
1. Eine 42-jährige Frau klagt nach körperlicher Anstrengung über plötzlich einsetzende starke Kopfschmerzen und verliert innerhalb weniger Minuten das Bewusstsein. Die Symptome werden durch eine akute Blutung in den Subarachnoidalraum (Subarachnoidalblutung) hervorgerufen.

Diese ist am wahrscheinlichsten zurückzuführen auf eine Ruptur einer Aussackung oder Verletzung der/des
A. meningea media
Sinus sagittalis inferior
Ramus communicans anterior des Circulus arteriosus cerebri
A. radicularis magna
sog. Brückenvenen
2. Furunkel im Bereich der Nasenflügel können über den venösen Abfluss zu einer Keimverschleppung - und damit letztlich zur Thrombose - in die Sinus durae matris führen. Welcher anatomische Weg wird hierbei am wahrscheinlichsten beschritten?
V. angularis - V. petrosa superior - Sinus petrosus superior
V. angularis - V. ophthalmica superior - Sinus cavernosus
V. facialis - Plexus pterygoideus - Sinus sigmoideus
V. temporalis superficialis - V. emissaria parietalis - Sinus sagittalis superior
V. facialis - Plexus pterygoideus - Sinus sphenoparietalis
3. Welche Aussage zu (reifen) Astrozyten des Cortex cerebri trifft typischerweise zu?
Das Zytosol eines Astrozyten ist über Gap junctions mit dem Zytosol benachbarter Astrozyten verbunden.
Die Ionenleitfähigkeit der Zellmembran ist für Na+ höher als für K+.
Sie bilden durch Öffnung potentialgesteuerter Na+-Kanäle Aktionspotentiale aus.
Sie kommunizieren über unidirektionale chemische Synapsen vom Typ Gray I miteinander.
Zonulae occludentes zwischen benachbarten Astrozyten sind die Diffusionsbarriere der Blut-Hirn-Schranke.
4. Eine Elektrostimulation des linken N. vagus wird therapeutisch bei verschiedenen Epilepsieformen eingesetzt.

Dabei wird der linke N. vagus stimuliert, weil bei einer Stimulation des rechten N. vagus folgende der genannten Nebenwirkungen am wahrscheinlichsten auftreten würde:
Tachykardie aufgrund der Beeinflussung des AV-Knotens
Bradykardie aufgrund der Beeinflussung des Sinusknotens
Hemmung der Peristaltik des Colon ascendens
Spasmus der Gallenblase
Entleerungsstörung des Magens

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: ZNS
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

2.547 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: