Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Stoffwechsel (4)

FlexiQuizzes: Stoffwechsel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
1. Der Mukoviszidose liegen Mutationen des CFTR-Gens zugrunde. Bei dem CFTR-Protein (Cystic Fibrosis Transmembrane Conductance Regulator) handelt es sich um einen ATP-abhängigen Chloridkanal.

Bei Mukoviszidose-Patienten findet man im Vergleich zum Gesunden daher am ehesten
kochsalzreicheren Schweiß
alkalischeren Magensaft
vermehrt Bicarbonat im Pankreassaft
kaliumreicheren Surfactant
alkalischeren Urin
2. Welche Aussage zur Harnsäure und ihrem Stoffwechsel trifft zu?
Sie entsteht beim Abbau von Adenin und Guanin.
Zwischenprodukt in der Harnsäurebildung ist Orotat.
Die Harnsäurebildung trägt zur Energiegewinnung der Zelle bei.
Harnsäure wird beim Menschen z.T. bis zum Allantoin abgebaut.
Bei Xanthinoxidase-Mangel werden Harnsäurekristalle in Gelenken, Nieren und anderen Geweben abgelagert.
3. Das diabetische Koma ist unter anderem durch eine Ketoazidose gekennzeichnet. Die erhöhte Ketonkörperproduktion ist bei dieser Stoffwechsellage vor allem zurückzuführen auf eine
Hemmung der hepatischen Fettsäureoxidation
erhöhte Harnstoffbiosynthese
gesteigerte Lipolyse im Fettgewebe
Hemmung der Glykogenolyse im Muskel
verminderte Ausscheidung organischer Anionen im Harn
4. Die für das Lesch-Nyhan-Syndrom charakteristische exzessive Harnsäureproduktion ist u. a. zurückzuführen auf eine(n)
intrazellulären Überschuss an α-5-Phosphoribosyl-1-diphosphat (PRPP)
Hemmung der Oxidation von Hypoxanthin zu Xanthin
enzymatischen Defekt in der Umwandlung von IMP zu AMP
Hemmung der PRPP-Amidotransferase (Amidophosphoribosyltransferase) durch erhöhte zytosolische GMP-Konzentration
Hemmung der zytosolischen Carbamoylphosphat-Synthetase II durch PRPP
5. Welche Folge hat die Hemmung der Xanthinoxidase durch Allopurinol?
Die Harnsäurekonzentration des Blutplasmas steigt auf das etwa Zehnfache.
Die Harnstoffkonzentration des Blutplasmas sinkt.
Die Xanthinoxidase verliert ihr Molybdän-Ion.
Es wird vermehrt Hypoxanthin ausgeschieden.
Xanthin wird in Allantoin umgewandelt.

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: Stoffwechsel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

1.545 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: