Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Stoffwechsel (25)

FlexiQuizzes: Stoffwechsel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
1. Welche Aussage zum Glykogenstoffwechsel trifft zu?
Die Glykogenphosphorylase spaltet mit Hilfe von (anorganischem) Phosphat Glucoseeinheiten vom nicht reduzierenden Ende der Glykogenketten ab.
Die Glykogensynthase verknüpft die Glucoseeinheiten sowohl in 1 →4- als auch in 1 →6-glykosidischer Bindung.
Glucagon stimuliert in der Muskelzelle den Glykogenabbau.
Glucose-6-phosphat wird unmittelbar mit UTP zu UDP-Glucose aktiviert.
Insulin bewirkt durch Erhöhung des cAMP-Spiegels den Glykogenaufbau in der Leber.
2. Ein Patient hat eine isolierte Läsion der Retina im linken Auge. Das funktionslose Areal hat einen Durchmesser von etwa 3 mm und befindet sich temporal der Macula lutea, wobei zwischen Macula und Läsion etwa 3 mm ungeschädigte Netzhaut liegen.
Diese Schädigung verursacht am wahrscheinlichsten
bei der Perimetrie einen pathologischen Befund
bei der Visusbestimmung mit der Sehtafel (Landolt-Ringe in 5 m Entfernung unter photopischen Beleuchtungsverhältnissen) einen pathologischen Befund
eine Hyperopie des linken Auges
ein Skotom im linken Gesichtsfeld des linken Auges
eine verkürzte Latenz visuell evozierter Potentiale
3. Ein Patient mit Diabetes mellitus wird auf Glucosurie untersucht. Er hat in 24 Stunden 4 Liter Urin gesammelt. Die Glucose-Konzentration im Sammelurin beträgt 25 mmol/L.
(Die ungefähre relative Atommasse von H ist 1, von C ist 12 und von O ist 16.)
Wie viel Gramm Glucose hat der Patient in 24 Stunden mit dem Urin verloren?
18 g
27 g
36 g
45 g
72 g
4. Glucagon ist an der Aufrechterhaltung einer normalen Blutzuckerkonzentration beteiligt und wirkt dem Entstehen einer Hypoglykämie entgegen.
Welcher Rezeptor-Klasse gehört der Glucagon-Rezeptor an?
G-Protein-gekoppelter Rezeptor
Jak/STAT-assoziierter Rezeptor
Rezeptor mit assoziierter Tyrosinkinase
Rezeptor mit Guanylatcyclase-Aktivität
Rezeptor mit Tyrosinkinase-Aktivität
5. Welche Aussage zu Freisetzung und Wirkung von Insulin trifft am wahrscheinlichsten zu?
Öffnung der ATP-sensitiven K+-Kanäle der pankreatischen B-Zellen bewirkt eine Insulin-Freisetzung.
Die Insulin-Freisetzung wird durch Hypokaliämie gesteigert.
Insulin steigert die K+-Aufnahme in die Skelettmuskelzellen.
Insulin vermindert den Einbau von GLUT4 in die Zellmembran der Skelettmuskelzellen.
Insulin vermindert die Aktivität der Na+/K+-ATPase.

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: Stoffwechsel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

1.287 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: