Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Nephrologie (9)

1. Welche der Aussagen über die Wirkung von 1,25-Dihydroxycholecalciferol (Calcitriol) auf die Mucosa-Zellen des Darms trifft zu
Der Calcitriol-Rezeptor ist ein heptahelikaler Rezeptor in der Plasmamembran.
Der Calcitriol-Rezeptor ist ein ionotroper Rezeptor.
Der „second messenger“ der Calcitriol-Wirkung ist Calcitonin.
Calcitriol aktiviert auf der luminalen Seite der Zellen eine Calcium-Transport-ATPase.
Calcitriol erhöht die Expression eines Ca2+-bindenden Proteins in den Mucosa-Zellen.
2. Geben Sie Ca2+, Cl und K+ bezüglich ihrer Stoffmengenkonzentration an freien Ionen im Zytosol in absteigender Reihenfolge an:
Ca2+ > K+ > Cl
Cl > Ca2+ > K+
Cl > K+ > Ca2+
K+ > Ca2+ > Cl
K+ > Cl > Ca2+
3. Welche der folgenden Bedingungen führt am wahrscheinlichsten zu einer verminderten Kalium-Konzentration im Blutplasma?
Hämolyse
Mangel an Cortisol
medikamentöse Hemmung der Wirkung von Angiotensin II
medikamentöse Hemmung der β-Adrenozeptoren
(primärer) Hyperaldosteronismus

4. Aus der arteriellen Blutprobe eines 50-jährigen Patienten ergibt sich folgende Befundkonstellation:

pH-Wert7,48
CO2-Partialdruck3,3 kPa (25 mmHg)
Basenabweichung (base excess):−5 mmol/L

Es handelt sich hierbei am wahrscheinlichsten um eine

kombinierte respiratorische und nicht-respiratorische Alkalose
nicht-respiratorische Alkalose mit nicht-respiratorischer Teilkompensation
rein nicht-respiratorische Alkalose ohne respiratorische Kompensation
rein respiratorische Alkalose ohne nicht-respiratorische Kompensation
respiratorische Alkalose mit nicht-respiratorischer Teilkompensation
5. Bei einem Patienten ist durch erhöhten Atemwegswiderstand die Ventilation chronisch vermindert.

Welche der Veränderungen im Säure-Basen-Status passt dazu am besten?
erhöhte Bicarbonat-Konzentration im arteriellen Blutplasma
negativer Basenüberschuss (negativer base excess)
respiratorische Alkalose
verminderter CO2-Partialdruck im arteriellen Blutplasma (Hypokapnie)
verminderte Gesamtpufferbasen-Konzentration im arteriellen Blut

Punkte: 0 / 0

Fachgebiete: Nephrologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.721 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: