Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Nephrologie (2)

FlexiQuizzes: Nephrologie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
1. Bei der Behandlung von Dialyse-pflichtigen Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz ist zu beachten, dass bei ihnen auch die Hormonsynthese-Leistung der Nieren vermindert ist. An welchem der Hormone herrscht beim terminal Niereninsuffizienten ein Mangel, weil es normalerweise hauptsächlich in den Nieren gebildet wird?
Erythropoetin
Glucagon
luteinisierendes Hormon (LH, ICSH)
Parathormon (PTH)
Somatotropin (STH, GH)
2. Das Krankheitsbild der klassischen Cystinurie ist mit einem erhöhten Risiko zur Nierensteinbildung vergesellschaftet.

Was ist die Ursache dieser angeborenen Störung?
Störung der Synthese von Phosphoadenosyl-phospho-sulfat (PAPS)
Verminderter Abbau von Methionin
Mangel an reduziertem Glutathion
Defektes epitheliales Transportprotein für u.a. Cystin
Verminderte H+ -Sekretion im proximalen Tubulus
3. Welche Aussage zum Angiotensin II trifft am ehesten zu?
Es hemmt den Salzappetit.
Es hemmt die Reninsekretion.
Es hemmt die Sekretion von Adiuretin (ADH).
Es hemmt die Synthese von Aldosteron.
Es senkt den Blutdruck.
4. Eine 74-jährige Frau wird mit Verdacht auf eine Nierenbeckenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert und entwickelt dort eine Sepsis mit hohem Fieber und Herz-Kreislauf-Versagen. Aus der Blutkultur werden gramnegative Stäbchen isoliert. Welche der folgenden Erregerstrukturen trägt am meisten zu dieser Symptomatik bei?
Pilus
Murein
Nukleoid
Lipopolysaccharid
Lipoteichonsäure
5. Welche Veränderung des Säure-Basen-Status im Blut eines Patienten ist am ehesten die unmittelbare Folge einer Zunahme des CO2-Partialdruckes des Blutes infolge Hypoventilation?
Zunahme des pH-Wertes
Zunahme der Bicarbonatkonzentration
Zunahme der Gesamt-Pufferbasenkonzentration
Entstehung eines positiven Basenüberschusses
Zunahme der Nicht-Bicarbonat-Pufferbasenkonzentration

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: Nephrologie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

2.431 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: