Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Nephrologie (13)

1. Bei einem Patienten besteht eine erhöhte K+-Konzentration im Blutplasma und ein niedriger Blutdruck in den großen Körperarterien.
Welche der Störungen an Nierenepithelzellen kann beide Veränderungen am wahrscheinlichsten bewirken?
gesteigerter K+-Transport durch apikale K+-Kanäle der Hauptzellen des spätdistalen Tubulus und Sammelrohrs
gesteigerte Aktivität der Na+/K+-ATPasen der Hauptzellen des spätdistalen Tubulus und Sammelrohrs
verminderte Aktivität der Na+,Cl--Symporter der Epithelzellen des frühdistalen Tubulus
verminderte Aktivität der Na+,K+,2Cl--Symporter der Epithelzellen des aufsteigenden dicken Teils der Henle-Schleife
verminderter Na+-Transport durch apikale Na+-Kanäle der Hauptzellen des spätdistalen Tubulus und Sammelrohrs
2. Wie viel % des im Primärharn enthaltenen Bicarbonats werden im proximalen Nierentubulus üblicherweise rückresorbiert?
höchstens 20 %
etwa 30 %
etwa 50 %
etwa 70 %
mindestens 80 %
3. Die Kenntnis der normalen Albumin-Konzentration im Blutplasma ist u.a. zur Beurteilung einer Proteinurie hilfreich.
Bei einem Patienten mit normaler Albumin-Konzentration im Blutplasma werden in den Nierenglomeruli pro Tag 170 Liter als Primärfiltrat gebildet. Der Siebkoeffizient für Albumin ist etwa 0,01, d.h. die Albumin-Konzentration im Primärfiltrat beträgt etwa 1 % der Albumin-Konzentration im Blutplasma.
Welcher der folgenden Werte kommt der täglich in die Nierentubulusräume filtrier-ten Albumin-Menge am nächsten?
70 mg
700 mg
7 g
70 g
700 g
4. Parathormon (Parathyrin)
hemmt die enterale Ca2+-Aufnahme
hemmt in der Niere die Bildung von Calcitriol
hemmt in der Niere die Ca2+-Resorption
fördert im Knochen die Produktion Osteoklasten aktivierender Substanzen
steigert in der Niere die Phosphat-Resorption
5. Renin
ist ein biogenes Amin
senkt den arteriellen Blutdruck
spaltet Angiotensin II von Angiotensin I ab
wird bei hämodynamisch wirksamer Einengung einer Nierenarterie vermehrt freigesetzt
wird überwiegend in der Leber gebildet

Punkte: 0 / 0

Fachgebiete: Nephrologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

1.693 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: