Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Endokrinologie (8)

FlexiQuizzes: Endokrinologie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32
1. Bei einem Patienten soll bei einer kohlenhydratarmen Diät eine tägliche Menge von 60 g Kohlenhydraten durch Protein ersetzt werden. Etwa welche Proteinmenge gleichen physiologischen Brennwertes ist hierfür nötig?
10 g
30 g
60 g
120 g
150 g
2. Die Phosphoenolpyruvat-Carboxykinase (PEPCK) ist eines der gluconeogenetischen Schlüsselenzyme der Leber.

Welche Aussage zur Regulation der PEPCK trifft zu?
Über ein cAMP-responsives Element (CRE) in der Promoterregion des PEPCK-Gens binden aktivierende Leucin-Zipper-Proteine.
Glucocorticoid-aktivierte Zinkfingerproteine hemmen die Expression der PEPCK.
Die cAMP-abhängige Proteinkinase hemmt die PEPCK durch Phosphorylierung.
Insulin induziert die PEPCK.
Fructose-1,6-bisphosphat ist ein allosterischer Aktivator der PEPCK.
3. Bei einem Patienten mit Diabetes mellitus ist die GFR (glomeruläre Filtrationsrate) 100 mL/min und das Transportmaximum (renaltubuläres Resorptionsmaximum) für Glucose 1,2 mmol/min.

Bei welcher Glucose-Konzentration im Blutplasma beträgt die renale Glucose-Ausscheidung 0,4 mmol/min?
14 mmol/L
16 mmol/L
18 mmol/L
20 mmol/L
24 mmol/L
4. Die Na+-Resorption aus den Sammelrohren der Nieren wird durch Aldosteron gesteigert.

Auf welchen der folgenden Mechanismen an den Hauptzellen der Sammelrohre ist diese gesteigerte Na+-Resorption am meisten zurückzuführen?
Einbau von Na+,Glucose-Symportern bzw. deren Aktivierung in der apikalen Membran
Einbau von Na+-Kanälen bzw. deren Aktivierung in der apikalen Membran
Hemmung der Na+/K+-ATPase in der basolateralen Membran
Hemmung der K+-Rezirkulation an der basolateralen Membran
vermehrte HCO3-Sekretion über die apikale Membran ins Lumen
5. Eine 30-jährige Patientin klagt über Nervosität, Schlaflosigkeit, Zittern und Wärmeintoleranz mit verstärktem Schwitzen. In Ruhe ist die Herzfrequenz 110/min und der arterielle Blutdruck 130/65 mmHg. Welche der folgenden endokrinen Störungen liegt am wahrscheinlichsten zugrunde?
Hyperaldosteronismus
Hyperglukagonämie
Hyperparathyreoidismus
Hyperprolaktinämie
Hyperthyreose

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: Endokrinologie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

1.634 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: