Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Anatomie (88)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche der folgenden Aussagen ist falsch?
Die Perikaria der präganglionären Neuronen befinden sich in einer Kernsäule der Seitenhörner (Columna intermediolateralis) des Rückenmarks.
Im Ramus communicans albus verlassen Axone präganglionärer Neurone den Spinalnerv und ziehen zu para- und prävertebralen sympathischen Ganglien.
Ihre Axone verlassen über die Vorderwurzeln als myelinisierte Nervenfasern das Rückenmark.
Nach Umschaltung in prävertebralen Ganglien ziehen postganglionäre Nervenfasern als Rami communicantes grisei wieder zurück zum Spinalnerv.
Der größte Teil der präganglionären Fasern wird in paravertebralen Ganglien umgeschaltet, die über Rami interganglionares miteinander verbunden sind.
2. Welche der folgenden Aussagen ist richtig? Als gemeinsame motorische Endstrecke bezeichnet man
die Forelsche Haubenkreuzung im dorsalen Myelencephalon.
die Strecke vom Cortex via Pyramidenbahn zum Motoneuron.
die Strecke von den Basalganglien via der Bahnen der extrapyramidalen Motorik zum Rückenmark.
die Bahn vom alpha-Motoneuron via dessen Axon zum Muskel.
die glutamatergen cortico-striatalen Bahnsysteme.
3. Welche Aussage ist richtig?
Der Tr. vestibulospinalis entspringt aus dem Nucleus vestibularis superior.
Die Schmerzreize leitenden, pseudounipolaren Spinalganglienzellen bilden mit ihren zentralen Fortsätzen Synapsen in der Substantia gelatinosa des Hinterhorns des Rückenmarks.
Die Kletterfasern im Cerebellum entspringen aus dem Nucleus dentatus.
Die Motoneurone für stammnahe Extensoren (z. B. Musculus erector trunci) liegen im ventrolateralen Anteil des Vorderhorns des Rückenmarks.
Der Tr. spinocerebellaris posterior gelangt über den oberen Kleinhirnstiel (Pedunculus cerebellaris sup.) in das Spinocerebellum.
4. Welche Aussage ist falsch?
In der Decussatio pyramidum des Hirnstammes kreuzen alle Fasern der Pyramidenbahn.
Im Vorderhorn sind die motorischen Neurone in Kerngruppen angeordnet.
Das Rückenmark endet als Filum terminale.
Der Tr. spinocerebellaris posterior hat sein 2. Neuron im Ncl. dorsalis (Clarke).
Die Fasern der Sensibilität sind somatotop gegliedert.
5. Welche Aussage ist falsch?
Das Rückenmark wird mit arteriellem Blut über eine A. spinalis anterior und zwei Aa. spinales posteriores versorgt.
Der Tr. corticospinalis lateralis kreuzt im Bereich der Medulla oblongata auf die Gegenseite.
Der Tr. vestibulospinalis entspringt aus dem Ganglion vestibulare.
Der Fasciculus cuneatus wird von den zentralen Fortsätzen der pseudounipolaren Ganglienzellen in den cervicalen Spinalganglien gebildet.
Der Tr. spinothalamicus lateralis leitet Schmerz- und Temperaturempfindungen.

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

2.275 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: