Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Anatomie (5)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche Aussage ist richtig? Im Rückenmark kreuzen die Fasern des
Tractus corticospinalis lateralis
Tractus spinocerebellaris anterior
Fasciculus gracilis
Tractus spinothalamicus anterior
Tractus vestibulospinalis
2. Welche Aussage zum Iso (Neo-) kortex ist falsch?
Die Regio peristriata wird auch als Brodmann-Feld 18 bezeichnet.
Das ursprünglich an der Oberfläche gelegene Rindenareal der Insula wird von den sich mächtig ausbreitenden frontalen, parietalen und temporalen Opercula überdeckt.
Die Area striata (Brodmann-Feld 17) weicht in ihrer Lamination deutlich vom sechsschichtigen Grundtypus ab (heterotypischer Kortex).
Das frontale Augenfeld (frontales Blickzentrum) liegt unmittelbar vor der prämotorischen Rinde und ermöglicht die Initiation willkürlicher Augeneinstellbewegungen auf ein gewähltes Ziel.
Die breite und zellreiche 4. Schicht der Area striata ist in Unterschichten gegliedert, die sonst im Isokortex nicht vorkommen.
3. Welche Aussage Formatio reticularis ist falsch?
Der Ncl. caeruleus ist vorwiegend noradrenerg.
Der Fasciculus longitudinales dorsalis (SCHÜTZ-Bündel) verbindet Großhirn mit den vegetativen Zentren des Hirnstamms und des Rückenmarks.
Die Raphekerne sind vorwiegend serotoninerg.
Beim Einschlafen hemmt die Formatio reticularis die Motoneuronen im Rückenmark.
Die paramediane pontine Formatio reticularis ist zuständig für die Kontrolle rascher Augenbewegungen.
4. Welche Aussage ist falsch?
Aus der Lamina terminalis gehen die Commissura anterior und das Corpus callosum hervor.
Zwischen Grund- und Flügelplatte liegt der Sulcus limitans.
Aus einer entodermalen Aussackung des Stomatodeums entwickelt sich die Adenohypophyse.
Periphere sensible Neurone gehen aus Neuralleistenmaterial hervor und zeigen zunächst eine bipolare Organisation.
Neuralleistenmaterial ist an der Odontogenese beteiligt.
5. Welche Angabe zu Faserkomponenten der Hirnnerven ist falsch?
Allgemein viszeroefferente (visceromotorische, parasympathische) Fasern stammen aus dem Ncl. accessorius n. oculomotorii, dem Ncl. salivatorius superior, dem Ncl. salivatorius inferior sowie dem Ncl. dorsalis n. vagi.
Allgemein visceroafferente Fasern sammeln sich in dem lateral des Sulcus limitans gelegenen Ncl. tractus solitarii.
Speziell viszeroefferente (branchiomotorische) Fasern stammen aus dem Ncl. motorius n. trigemini, Ncl. n. facialis, dem Ncl. ambiguus sowie dem Ncl. tractus solitarii.
Die Perikarya somatoefferenter Fasern befinden sich im Ncl. n. oculomotorii, Ncl. n. trochlearis, Ncl. n. abducentis und Nucl. n. hypoglossi.
Der Ncl. solitarius ist der Terminationskern speziell visceroafferenter Fasern, nämlich der Geschmacksfasern der Hirnnerven VII, IX, und X.

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (4.91 ø)

3.509 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: