Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Anatomie (149)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche Aussage ist falsch?
Die Gemma gustatoria bestehen aus Sinneszellen, Basalzellen und Marginalzellen
Die Zellen einer Geschmacksknospe sind basolateral durch Desmosomen miteinander verbunden
Die Axone des basalen Plexus und die intragemmalen Axone bilden mit den Sinneszellen afferente Synapsen
Die Geschmacksfasern der Hirnnerven VII, IX und X werden dem Tractus solitarius zugeführt
Die Geschmacksfasern aus den vorderen zwei Dritteln der Zunge verlaufen zunächst im N. buccalis
2. Welche Aussage ist falsch?
Der N. laryngeus recurrens ist der eigentlich Ast des 6. Schlundbogens
Der N. laryngeus recurrens schlingt sich linksseitig auch um die A. subclavia
Der N. laryngeus inferior wird auch Stimmnerv genannt
Eine doppelseitige Läsion des N. laryngeus recurrens führt u. a. zum Stridor (pathologisches Atemnebengeräusch)
Der M. cricoarytenoideus posterior bewirkt die inspiratorische Öffnung der Stimmritze
3. Welche Aussage ist falsch?
Der N. facialis versorgt den Venter posterior des M. digastricus
Der N. maxillaris versorgt unter anderem die Hirnhäute der Fossa cranii media
Eine Lähmung des N. glossopharyngeus führt u.a. zu Sensibilitätsausfällen in der Pars nasalis pharyngis
Die Chorda tympani verlässt den Schädel durch das Foramen stylomastoideum
Der N. intermedius entspringt aus dem Ncl. salivatorius superior
4. Welche Aussage ist falsch?
Die A. centralis retinae ist ein Ast der A. ethmoidalis posterior
Ein Teil des N. opticus endet im Ncl. suprachiasmaticus des Hypothalamus
Der Ncl. accessorius des N. oculomotorius (Edinger-Westphal-Kern) steuert die Akkomodation
In der Retina findet sich ein kapillärer Spalt zwischen dem Pigmentepithel und den Außengliedern der Photorezeptoren
Die A. hyaloidea ist beim erwachsenen Menschen obliteriert
5. Welche Aussage ist falsch?
Bei totaler Okulomotoriuslähmung tritt eine Ptosis auf
Beim Horner Syndrom fällt der M. orbitalis aus
Die Innervation des M. sphincter pupillae entstammt dem Ganglion cervicale superius
Beim Ausfall des N. trochlearis ist auch die Abduktion des Auges affektiert
Die parasympathischen Fasern der Tränendrüse werden im Ganglion pterygopalatinum umgeschaltet

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

1.588 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: