Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Anatomie (119)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche Aussage zu den ENS (enterisches Nervensystem) Plexen trifft nicht zu?
Der Plexus myentericus hemmt cholinerg und aktiviert peptiderg die glatte Muskulatur des Darmes
Über den N.vagus werden beide Plexen aktiviert
Der Plexus myentericus hemmt und aktiviert den submucosus
Der Plexus submucosus steuert die Drüsentätigkeit und Zottenperistaltik des Darmes
Der Plexus myentericus innerviert die glatte Muskulatur des Darmes (Darmperistaltik)
2. Welche Funktion haben die Astrozyten nicht?
Isolierende Funktion (Isolierung von Axonen)
Reparative Funktion (Vernarbung)
Metabolische Funktion (Kontrolle der Extrazellulärflüssigkeit)
Mechanische Funktion (Stabilität der Neurone durch Zellausläufer)
Abwehrfunktion (Immunfunktion)
3. Welche Aussage zum Nervensystem trifft nicht zu?
Funktionell kann das Nervensystem in animal und vegetativ unterteilt werden
Das Neuralrohr differenziert sich in der Entwicklung zum ZNS
Die Gliazellen finden wir ausschließlich im zentralen Nervensystem
Das Nervensystem enstammt dem Neuroektoderm
Das zentrale Nervensystem besteht aus Gehirn und Rückenmark
4. Welche Aussage zur Bindegewebsumhüllung des Nerven trifft nicht zu?
Das Perineurium besteht aus Pars epithelialis und Pars fibrosa
Pars epithelialis des Perineuriums besteht aus straffem kollagenem Bindegewebe
Das Endoneurium ist ein zartes reticuläres Bindegewebe
Das Epineurium umfasst mehrere Faserbündel zu einem Nerven zusammen
Das Epineurium ist straffes kollagenes Bindegewebe mit Anteilen von elastischen Fasern
5. Welche Aussage zu den Neuronen trifft nicht zu?
Im Spinalganglion finden wir bipolare Neurone
Die Purkinjezellen sind multipolare Neurone
Apolare Axone haben keine Zellfortsätze
Apolar ist synonym zu anaxonisch
Unipolare Neurone haben nur einen Fortsatz der wahrscheinlich axonale und dendritische Eigenschaften besitzt

Punkte: 0 / 0

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Tags:

Fachgebiete: Anatomie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (5 ø)

2.554 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: