Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Anatomie (104)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche Aussage ist falsch?
Die Arteria stapedia entspricht der 2. Kiemenbogenarterie, wird frühzeitig zurückgebildet und ihr Durchtrittsort durch den Stapes von der Membrana stapedia veschlossen.
In der serösen Glandula lacrimalis fehlen Schalt- und Streifenstücke.
Die Glandulae palatinae et pharyngeales werden parasympathisch durch Fasern aus dem Nucleus salivatorius superior versorgt.
Die sympathische Innervation der gemischten Speicheldrüsen des Kopfes fördert die Sekretion mukösen Schleimes.
Die Articulatio incudo-stapedia stellt das primäre Kiefergelenk niederer Wirbeltiere dar.
2. Welche Aussage ist falsch?
Der Musculus pterygoideus lateralis hat einen Ansatz am faserknorpeligen Discus articularis des Kiefergelenks.
Das Kiefergelenk hat enge topographische Beziehung zum Porus acusticus externus.
Das Tuberculum articulare des Kiefergelenks gehört zum Os temporale.
An der Mundöffnung ist der M. pterygoideus medialis beteiligt.
Bei maximaler Mundöffnung wird der Discus articularis nach ventral entlang dem Tuberculum articulare geschoben.
3. Welche Aussage ist falsch?
Der M. digastricus ist ein Heber des Unterkiefers.
Im Kiefergelenk artikulieren das Caput mandibulare des Proc. condylaris mit der Fossa mandibularis.
Die infrahyale Muskulatur wird von der Ansa cervicalis innerviert.
Das Platysma gehört zu den mimischen Muskeln.
Die Kaumuskulatur wird vom N. mandibularis innerviert.
4. Welche Aussage ist richtig? Das Kiefergelenk wird geöffnet durch Kontraktion des
M. pterygoideus medialis
M. mylohyoideus
M. temporalis
M. buccinator
M. stylopharyngeus
5. Welche Antwort ist falsch?
Das innere Schmelzepithel ist ektodermaler Herkunft.
Der Odontoblastensaum entsteht aus der Zahnpapille.
Die Tomesfasern sind Zellausläufer der Odontoblasten.
Die Anlage der Zahnpapille verdichtet sich aus mesenchymalem Gewebe.
Aus dem äußeren Schmelzepithel entstehen die Adamantoblasten (Enameloblasten, Ameloblasten).

Punkte: 0 / 0

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (5 ø)

2.095 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: