Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Es

1 Definition

Das Es ist neben dem Ich und dem Über-Ich ein Teil des Instanzenmodells der menschlichen Psyche nach Sigmund Freud.

2 Hintergrund

Freud bezeichnet mit dem Es den unbewussten und triebhaften Teil des Individuums. Ursprünglich ging Freud davon aus, dass Es vor allem aus so genannten "Lebenstrieben" besteht (v.a. der Sexualität). Später erweiterte er seine Theorie um einen "Todestrieb". Demnach gehören zum Es sowohl lebensbejahende Impulse wie Sexualität und Liebe, als auch lebensverneinende Impulse wie Aggression und Zerstörungslust.

Fachgebiete: Psychologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)
Teilen

671 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: