Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Ergonomie

von griechisch: Ergon - Arbeit, Werk, Tat; Nomos – Gesetz, Brauch, Sachkunde
Englisch: Ergonomics, Human Engineering

1 Definition

Die Ergonomie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit der Belastung des menschlichen Körpers und der Verbesserung bei Arbeitsbedingungen auseinandersetzt. Dabei geht es vor allem um die Leistungen, die ein arbeitender Mensch erbringen kann und um die Grenzen dieser Arbeit. Die Ergonomie befasst sich außerdem mit der Körperhaltung des Menschen.

2 Begriffsprägung

Der aus Polen stammende Wojciech Jastrzebowski prägte in der 1857 veröffentlichten Wochenzeitschrift "Natur und Industrie" in seinem Artikel "Grundriß der Ergonomie, Wissenschaft oder Lehre von der Arbeit" den Begriff der Ergonomie.

3 Zielsetzung

Ziel der Ergonomie ist es die Leistungen der Arbeit zu steigern, Fertigungsprozesse zu optimieren und gleichzeitig den Menschen vor neuen Erkrankungen zu bewahren, d.h. seine Gesundheit zu erhalten. Heutzutage gewinnt der Begriff im Arbeitsmarkt an Bedeutung und wird durch den Verbraucherschutz gesetzlich vorgeschrieben (Beispiele: Lastenhandhabungsverordnungen, Bildschirmarbeitsverordnung).

4 Teilgebiete

In der Ergonomie unterscheidet man grob zwei Teilgebiete:

  • Micro ergonomics (Produktergonomie) beschäftigt sich mit der technischen Optimierung von Arbeitsmitteln und Maschinen im Speziellen.
  • Macro ergonomics (Produktionsergonomie) beschäftigt sich mit dem Prozess der Herstellung, im Einzelnen mit der Realisation von Organisation am Arbeitsplatz, der Warenproduktion und der Arbeitsumgebung.

Beide Teilgebiete sind eng miteinander verknüpft.

5 Quellen

Fachgebiete: Arbeitsmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

394 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: