Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Enterokokkenlücke

1 Definition

Eine Enterokokkenlücke weisen Antibiotika auf, die gegen Enterokokken unwirksam sind.

2 Hintergrund

Die Enterokokkenlücke ist typisch für die Cephalosporine, da Enterokokken eine intrinsische Resistenz gegen diese Wirkstoffgruppe haben. Ursächlich für dieses Phänomen ist ein enterokokkenspezifisches Penicillin-bindendes Protein PBP5, das nur eine geringe Affinität zu dieser Wirkstoffgruppe zeigt.

3 Klinik

Die Enterokokkenlücke sollten immer berücksichtigt werden, wenn Infektionen behandelt werden, die häufig von Enterokokken ausgelöst werden können. Solche Krankheiten sind u.a.:

Die Enterokokkenlücke kann mit Aminopenicillinen (Ampicillin), Acylaminopenicillinen (Piperacillin), Vancomycin (Cave: Vancomycin-resistente Enterokokken) oder Tigecyclin gedeckt werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (2.5 ø)

20.437 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: