Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Eintrittspforte

1 Definition

Als Eintrittspforte bezeichnet man in der Infektiologie die Stelle, über welche Infektionserreger (Bakterien, Viren, Pilze) in das Körperinnere bzw. in ein Gewebe eindringen.

2 Hintergrund

Typische Eintrittspforten für Erreger sind Strukturunterbrechungen im Epithel der Haut oder Schleimhaut, wie sie z.B. bei kleineren Verletzungen oder im Rahmen von Entzündungen auftreten. Viele Erreger sind jedoch auch in der Lage, sich an intakte Epithelien anzuheften und durch Ausscheidung von Toxinen den Epithelverband zu schwächen. Dadurch schaffen sie quasi ihre eigene Eintrittspforte.

siehe auch: Infektion

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2 ø)
Teilen

3.695 Aufrufe

userImage

Georg Graf von Westphalen schreibt seit dem 8.10.2003 im Flexikon, hat bereits 1483 neue Artikel publiziert und 5078 Artikeldetails verbessert.

Autor werden

Das Flexikon enthält bereits 41.341 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH