Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Eintrittspforte

1 Definition

Als Eintrittspforte bezeichnet man in der Infektiologie die Stelle, über welche Infektionserreger (Bakterien, Viren, Pilze) in das Körperinnere bzw. in ein Gewebe eindringen.

2 Hintergrund

Typische Eintrittspforten für Erreger sind Strukturunterbrechungen im Epithel der Haut oder Schleimhaut, wie sie z.B. bei kleineren Verletzungen oder im Rahmen von Entzündungen auftreten. Viele Erreger sind jedoch auch in der Lage, sich an intakte Epithelien anzuheften und durch Ausscheidung von Toxinen den Epithelverband zu schwächen. Dadurch schaffen sie quasi ihre eigene Eintrittspforte.

siehe auch: Infektion

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

4 Wertungen (3 ø)
Teilen

8.226 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: