Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Eintrittspforte

1 Definition

Als Eintrittspforte bezeichnet man in der Infektiologie die Stelle, über welche Infektionserreger (Bakterien, Viren, Pilze) in das Körperinnere bzw. in ein Gewebe eindringen.

2 Hintergrund

Typische Eintrittspforten für Erreger sind Strukturunterbrechungen im Epithel der Haut oder Schleimhaut, wie sie z.B. bei kleineren Verletzungen oder im Rahmen von Entzündungen auftreten. Viele Erreger sind jedoch auch in der Lage, sich an intakte Epithelien anzuheften und durch Ausscheidung von Toxinen den Epithelverband zu schwächen. Dadurch schaffen sie quasi ihre eigene Eintrittspforte.

siehe auch: Infektion

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

4 Wertungen (3 ø)
Teilen

7.305 Aufrufe

DocCheck folgen: