Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Dual-Source-CT

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonyme: Dual-Source-Computertomographie, DSCT, "Flash-CT"

1 Definition

Das Dual-Source-CT ist ein bildgebendes Verfahren, das eine Weiterentwicklung der konventionellen Computertomographie darstellt. Grundlage des Dual-Source-CT ist ein CT-System mit je zwei Röntgenquellen und Bilddetektoren,. Sie rotieren in der Gantry um den Patienten und erfassen dabei die Bilddaten. Diese Technik führt im Vergleich zu Single-Source-Scannern zu einer verbesserten Bildqualität bei reduzierter Strahlenbelastung und schnellerer Untersuchungszeit.

2 Hintergrund

Generieren die beiden Röntgenquellen Strahlung mit unterschiedlichen Energieniveaus – z.B. wenn eine Röhre mit einer Spannung von 80 kV arbeitet, die andere mit 140 kV – spricht man von einem Dual-Energy-CT.

3 Vorteile

  • kürzere Untersuchungszeiten (v.a. bei Traumapatienten vorteilhaft)
  • verbesserte Darstellung bewegter Strukturen (Herz), siehe Kardio-CT
  • geringere Strahlenbelastung als beim konventionellen CT

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

42 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: