Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dickdarm

Synonym: Intestinum crassum
Englisch: large bowel

1 Definition

Als Dickdarm bezeichnet man den terminalen Abschnitt des Darmes von der Bauhin-Klappe (Ileozäkalklappe) bis zum Anus.

2 Anatomie

Der Dickdarm besteht aus folgenden Abschnitten:

Den Übergang vom Colon ascendens zum Colon transversum bezeichnet man als Flexura coli dextra, den Übergang vom Colon transversum zum Colon descendens als Flexura coli sinistra. Die Abschnitte des Dickdarmes sind zusammengenommen etwa 150 cm lang und befinden sich rahmenförmig um den Dünndarm in der Abdominalhöhle.

Der Dickdarm besitzt im Gegensatz zum Dünndarm keine Zotten. Die Oberflächenvergrößerung des Organs erfolgt durch Krypten und Haustren, welche durch in das Lumen einstrahlende Falten, die Plicae semilunares coli gebildet werden.

Aufgaben des Dickdarmes sind die Wasserrückresorption und die Eindickung der Faeces. Der Dickdarm ist dicht bakteriell besiedelt.

3 Untersuchungsverfahren

4 Klinik

Die Erkrankungen des Dickdarms fallen in die Fachbereiche der Gastroenterologie und der Abdominalchirurgie. Sie umfassen unter anderem:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

26 Wertungen (2.92 ø)
Teilen

57.381 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 43.666 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH