Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Chronisch-persistierende Infektion

1 Definition

Bei einer chronisch-persistierenden Infektion verbleibt der Erreger über einen längeren Zeitraum im Organismus und vermehrt sich dort, ohne dass das Immunsystem ihn eliminiert.

2 Hintergrund

Eine chronisch-persistierende Infektion kann asymptomatisch verlaufen oder unter zunehmender Symptomatik langsam fortschreiten. Auch ein schubweiser Verlauf, bei dem sich symptomfreie Intervalle und akute Krankheitsschübe abwechseln, ist möglich.

Da der infizierte Wirt Keimträger ist, kann es zu einer Dauerausscheidung von Erregern kommen. Beispiele für persistierende Infektionen sind z.B. Infektionen mit Mykobakterien oder Lentiviren.

Tags:

Fachgebiete: Mikrobiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

671 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: