Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Canalis opticus

Synonym: Foramen opticum, Optikuskanal
Englisch: optic canal

1 Definition

Der Canalis opticus ist ein 5-10 mm langer, knöcherner Kanal, der die Orbita mit der mittleren Schädelgrube verbindet. Er dient als Durchtrittsstelle für Nerven und Gefäße.

2 Anatomie

Der Canalis opticus liegt in der Fossa cranii media, der mittleren Schädelgrube, an der Basis der kleinen Keilbeinflügel (Alae minores ossis sphenoidalis). Er bildet beidseits die Enden des Sulcus chiasmatis.

2.1 Durchtretende Strukturen

Durch den Canalis opticus ziehen folgende Strukturen:

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.4 ø)
Teilen

27.196 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: